Reisen mit Flo und Helene

Selbstgebauter Küchenblock VW T5

Emil’s kitchen (01.05.2021)

Eine nicht unerhebliche Pandemie hat unsere Reisepläne in den Jahren 2020 und 2021 ziemlich zusammengeschrumpft. Kurzarbeit, Reisebeschränkungen und Ausgangssperren ließen uns viel Zeit, den Küchenblock für unseren T5 zu planen, alle Teile zu besorgen und schließlich alles zusammenzubauen.

Am Anfang war die Recherche

Man kann ja im Prinzip alles machen, man muss nur wissen, was man will. Es gibt eine große Bandbreite an Campingboxen, die man fix und fertig (und für sehr viel Geld) kaufen kann – zum Beispiel „Kalibox“, die uns als Inspiration gedient hat. Es gibt eine noch größere Anzahl an do-it-yourself-Videos im Netz, wo Küchenzeilen auf alle Arten und für alle Bedürfnisse selbst gezimmert werden.

Wir waren uns seit dem Schottlandurlaub einig, dass es zum Campen dazugehört, auch im Innenraum des Campers Kaffee kochen oder ein schnelles Rührei zaubern zu können. Regenwetter kommt vor und der Gasbrenner ist für uns ein „Außenkocher“. Daher musste ein Küchenblock für „innen“ her. Florian ist handwerklich ziemlich geschickt und nicht minder motiviert, also war schnell klar, dass die Indoorküche selbst gebaut wird.

Die Frage aller Fragen: Was brauchen wir?

Ein Gasbrenner im Inneren des Autos macht uns generell nervös. Wir möchten keine Gasflasche, Gasleitungen und Gasdetektoren im Auto haben. Daher haben wir uns für ein Induktionsfeld entschieden. Passendes Kochgeschirr ist dafür zwar nötig und in Campingformat nicht leicht zu finden, aber das ist es uns wert. Ein Induktionskochfeld ist relativ platzsparend und kocht sehr effizient.

Es benötigt aber in dieser kurzen Zeit eine Menge Strom, was eine Autobatterie (auch eine Zweitbatterie) nicht wirklich hergibt. Daher beschlossen wir, den Herd auf jeden Fall über den Landanschluss zu betreiben. Diesen mussten wir auch erst einbauen. Ich musste feststellen, dass das ist nicht nur ein Kabel ist, sondern auch Sicherungen, Wandler, Schalter und Anzeigen. Gut, dass Florian auch das im Griff hatte 🙂

Ein weiterer Pflichtgegenstand war das Waschbecken. Für die kleinen Spülarbeiten, die der Tag so mit sich bringt, zum Händewaschen zwischendurch und auch für Teewasser erspart das so einige Mühen. Das Waschbecken selbst, sowie zwei große Kanister für Frisch- und Abwasser mussten daher auch im Küchenblock Platz finden.

Am Ende geht es dann natürlich auch um Stauraum (der auch während der Fahrt alles zusammenhält), um Arbeitsfläche zum Kochen und Essen, sowie darum, das Spülbecken und die Herdplatte beim Fahren abzudecken.

Das alles musste unser Küchenblock in sich vereinen. Wir haben uns für eine sehr kompakte Variante entschieden. Sie kommt hinter den Fahrersitz und wird per Schienensystem mit vier Schrauben am Boden verankert.

Die Planung

Da Florian viel Erfahrung in Grafik und 3D Programmierung hat, war eine 3D Grafik des Küchenblocks natürlich ein Muss. Gute Planung sagt zwar noch lange nicht, dass in Wahrheit alles zusammenpasst, hilft aber sehr. Vor allem, wenn man wenig räumliches Vorstellungsvermögen hat. Die Nutzung des vorhandenen Platzes konnte so optimal auf unsere Wünsche angepasst werden. Wir haben dadurch neben Spülbecken und Herd auch ein Kästchen für die Wasserkanister, ganze vier Schubladen und zwei Steckdosen untergebracht.

Nach der Planungsphase kam die Bestellphase. Durch die Corona-Einschränkungen und, weil Camping-Fachhandel echt dünn gestreut ist, haben wir vieles online bestellt.

Das Holz und die Elektroteile haben wir großteils im Baumarkt besorgt. Bei 2x4m Siebdruckplatten waren wir froh, unseren Emil als Transportfahrzeug nutzen zu können 😉

VW T5 Bodenplatte Küchenblock

Bauphase

Florian hat seine Werkstatt  im Vorfeld noch etwas besser ausgestattet, dann gings auch schon los mit sägen, schleifen, bohren, dübeln, leimen und zwingen.

VW T5 Küchenblock Bau

Sitz(an)gelegenheit

Zu guter Letzt isst und kocht es sich ohne Hochdach im Sitzen am besten! Daher haben wir entschieden, den Beifahrersitz, den wir für den Einbau der Stromkonsole ohnehin abbauen mussten, gleich noch auf eine VW T5 Drehkonsole zu stellen. Abgesehen davon, dass die Sitzverkleidung noch etwas an die neuen Gegebenheiten angepasst werden musste, und der Airbag einmal ausgesteckt werden muss, funktionierte dieser Einbau ziemlich gut! Ergebnis: Was für ein Luxus!

VW T5 Drehsitz-Konsole

Kosten

Neben unzähligen unbezahlten Stunden in der Werkstatt haben wir auch eine ganze Stange Geld für das Material ausgegeben. Waschbecken mit Tauchpumpe und Kanistern, Herdplatte, verschließbare Schubladenknöpfe, Holz, Kabel, Steckdosen, Schaniere, unzählige Schrauben und Dübel, Bohrer und andere Kleinteile. Wir schätzen unsere Ausgaben auf ca. 600 Euro.

VW T5 Küchenblock

Als kleines Highlight hat die Induktionsplatte noch ein paar Luftlöcher in Form unserer geliebten Berge bekommen 🙂

Zurück

Österreich mit Emil (20.08.2020)

Nächster Beitrag

Toskana mit Emil (03.06.2021)

  1. Thanks for your blog, nice to read. Do not stop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén